Datenfelder

Datenfelder (andere Bezeichnungen: Vektoren, Matrizen oder Arrays) sind ähnlich wie Steuerelementefelder aufgebaut. Mit ihnen kann auf mehrere Variablen desselben Namens zugegriffen werden, wobei ein In­dex oder mehrere Indizes die einzelnen Variablen eindeutig kennzeich­nen. Man unterscheidet zwischen Datenfeldern fester Größe und dyna­mischen Datenfeldern, deren Größe sich zur Laufzeit ändert. Ein Daten­feld fester Größe wird mit denselben Anweisungen deklariert wie eine einfache Variable – auch beim Gültigkeitsbereich ändert sich nichts -, bei der Deklaration werden aber zusätzlich in Klammern die Unter- und Obergrenze angegeben.

Navigation im Informatik Lexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Weiterführende Artikel

Teile und bewerte den Artikel zu Datenfelder

Bewertung:
2 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...