Glasfaserkabel

Das Glasfaserkabel ist auch als Lichtwellenleiter bekannt. Es besteht aus einer oder mehreren dünnen Glasfasern beste­hendes Medium zur Übertragung von Lichtwellen. In den mit einem Durchmesser von nur 0,1 bis 0,2 Mil­limeter dünnen Glasfasern können Lichtimpulse mit sehr hohen Fre­quenzen übertragen werden. Da­durch lassen sich hohe Daten­übertragungsraten über große Ent­fernungen realisieren. Da zudem sehr viele Lichtwellen gleichzeitig übertragen werden können, ermögli­chen Glasfaserkabel zum Beispiel die gleich­zeitige Übertragung von Tausenden von Telefongesprächen. Glasfaser­netze stellen die Zukunft im Bereich der Breitband-Telekommuni­kation und Internet-Anbindung dar.

Navigation im Informatik Lexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Glasfaserkabel

1 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...