PAL – PAL-TV-Norm

Die Abkürzung PAL steht für Phase Altemation Line. In Deutschland und anderen Ländern eingesetztes analoges Farbfernsehsystem. PAL arbeitet bei 50 Hertz mit 625 Zeilen, 50 Halbbildern und 25 Vollbildern pro Sekunde.

Der Name PAL rührt von der von Zeile zu Zeile wechselnden Farbträger- Phasenlage, mit der Übertragungsfehler weitgehend kompensiert werden sollen. Bei der Videodigitalisierung entspricht ein PAL-Bild der Auflösung von 768 x 576 Bildpunkten und bei 25 Frames.

Navigation im Informatik Lexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu PAL

0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...