Pseudocode

Ein Pseudocode ist eine nicht normierte, jedoch hinreichend formalisierte Schreibweise für die Formulierung von Algorithmen.

Der Pseudocode verwendet dabei verständliche Bezeichner für Funktionen und Variablen und formuliert Ausdrücke sowie Zuweisungen, ohne sich an die genauen Vorgaben einer bestimmten Programmiersprache oder Wissensdisziplin zu halten.

Navigation im Informatik Lexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Pseudocode

1 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...