Push-Technologie

Die Push-Technologie ist der Oberbegriff für Webangebote, die Informationen automatisch auf den Rechner des Anwenders übertragen, ohne dass diese aktiv angefordert werden. Nach der Auswahl der gewünschten Channel sorgt ein Plugin für einen Browser oder ein separates Zusatzprogramm in regelmäßigen Abständen für den Abruf der jeweiligen Informationen.

Die Push-Technologie ist gegenläufig zum Grundcharakter des interaktiven WWW. Sie wird für Nachrichten-Channels, Börsen- und Presseinformationsdienste oder für Wetter- oder Sportdienste verwendet. Push-Technologien lassen sich mit dem Fernsehen vergleichen, bei dem der Zuschauer zwar einen Kanal wählen kann, dann aber keinen Einfluss auf die dort gesendeten Programminhalte hat. Aus diesem Grund werden Push-Angebote, wie die des Entrypoint-Networks, auch als Web Broadcasting oder Web TV bezeichnet.

Navigation im Informatik Lexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu Push-Technologie

0 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...