UMTS-Handy

UMTS hat in den letzten Jahren die technische Ausrichtung des Smartphones verändert. Mit UMTS werden Mobiltelefone nicht mehr nur zum Telefonieren genutzt. UMTS-Mobiltelefone sind jetzt Multimedia-Geräte.

Das mobile Internet erreicht mit UMTS im mobilen Bereich neue Stärken. Spiele können auf Smartphones gespielt werden und sogar Mobile TV findet neue Anwendung auf den leistungsstärksten Geräten.

Inzwischen sind mit dem UMTS-Telefon 384 Kilobit pro Sekunde möglich. Wenn Sie mit „H +“ auf einem Smartphone surfen, stehen Ihnen heute bereits mehr als 14 Megabit pro Sekunde zur Verfügung.

Während der GSM-Vorgänger (2G) für die Mobiltelefonie bestenfalls für kleine Textnachrichten und Daten eingesetzt wurde, hat UMTS die Tür zu einer Vielzahl von Multimedia-Anwendungen geöffnet. Bilder und Videos können nun relativ schnell versendet werden, immer komplexere Webseiten werden aufgerufen, E-Mails gesendet und empfangen und mit hoher Präzision angezeigt.

Die Dienste sind hauptsächlich für die Schlüsselbereiche mobiles Internet, Kommunikations- und Mediennetzwerke programmiert. Die Komplexität der Anwendungen korreliert mit den Einschränkungen, die sich aus dem Umfang der Dienste ergeben. Ein mobiles Gerät kann nicht unbegrenzt wachsen, daher sind kreative Angebote erforderlich.

Das UMTS-Handy bietet derzeit die höchsten mobilen Internet-Übertragungsraten auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Smartphones mit UMTS sind technisch ausgereifte Geräte und eignen sich für schnelle Internet-Performance. Mit großem Produktionsaufwand wurde eine Technologie entwickelt, mit der Smartphones große Datenpakete schnell übertragen können.

Die Kamera, der Touchscreen und der GPS-Chip sind die neuen Features eines mobilen Smartphones.

Navigation im Informatik Lexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu UMTS-Handy

2 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...