USB – Universal Serial Bus

Die Abkürzung USB, Universeller Serieller Bus oder auch Universal Serial Bus ist die Bezeichnung einer relativ neuen und schnellen Schnittstellen-Technologie an PCs, über die sich bis zu 127 USB-Geräte anschließen lassen. Mit USB-Anschlüssen sind Tastaturen, Mäuse, Spielekontroller, Digitalkameras, Drucker, Scanner, Modems, externe CD-/DVD-Laufwerke und Festplatten, Datensicherungsgeräte, Webcams und weitere Peripherie erhältlich.

USB ermöglicht derzeit eine Datenübertragungsrate von 10 bis 100 KBit/s für so genannte Low-Speed-Geräte (Tastatur, Maus, Spielekontroller usw.) und von 500 KBit/s bis 12 MBit/s für Full-Speed-Geräte [USB-Modems, ISDN- Adapter und Audiogeräte). Ist im Betriebssystem ein Treiber für ein USB-Gerät vorhanden, können USB-Komponenten bei laufendem Betrieb eingesteckt werden.

Das oder die USB-Geräte sind dann ohne Neustart betriebsbereit (Hot-Plugging). Die üblicherweise zwei USB-Buchsen am Computer können mit einem oder mehreren USB-Hubs problemlos erweitert werden. Die Spannungsversorgung kann entweder Bus-Powered über den USB erfolgen oder durch externe Spannungsquellen der USB-Komponenten (Self-Powered).

Zudem lässt sich via USB auch die Direktverbindung zwischen zwei PCs mit USB-Schnittstellen, aber ohne Netzwerkkarte einrichten.

Navigation im Informatik Lexikon

Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag

Teile und bewerte den Artikel zu USB

Autor:

Noch keine Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...