Incremental Packet Writing

Der Begriff Incremental Packet Writing ist die englische Be­zeichnung für ein Beschreibungs­verfahren für CD-Rohlinge, bei dem der optische Datenträger vom System als Laufwerksbuchstabe an­gezeigt und wie eine Festplatte behandelt wird. Beim Incremental Packet Writing können beliebige Da­teien auf den Rohling geschrieben werden, ohne dass dazu ein Lead In oder ein Lead Out angelegt werden muss. Bei CD-RW-Medien können auf diese Weise sogar Da­teien virtuell wieder gelöscht werden, ohne dass jedoch der belegte Spei­cherplatz sofort wieder freigegeben wird.

Bitte bewerten (1 - 5):