🏠 » Lexikon » A » AC 97-Spezifikation

AC 97-Spezifikation

Die AC 97-Spezifikation ist eine Abkürzung für Audio Codec 97. Eine vom Prozessorhersteller Intel entwickelte Spezifikation für einen Audio-Codec und so genannte Softmodems.

Mit AC 97 sollten die heute üblichen hochgetakteten Prozessoren aufgrund der bestehenden Leistungsreserven neben den normalen CPU-Aufgaben auch die Berechnung von analogen Audio- und Modemdaten übernehmen.

Nach der AC 97-Spezifikation übernimmt der Prozessor dabei die Synthesizer-Funktion ebenso wie die Analog/Digital-Wandlung. Eine Entwicklung der AC 97-Spezifikation ist der AMR-Steckplatz für einfache Softmodems, Soundkarten oder eine Kombination von beiden.

Aufgrund der geringen Verbreitung von AMR-Slots und dem Massenangebot an preiswerten, vollwertigen Modems und Soundkarten konnte sich weder AC 97 noch der AMR-Slot durchsetzen.

AC 97-Spezifikation – Definition & Erklärung – Zusammenfassung

Im Zusammenhang mit dem Lexikoneintrag AC 97-Spezifikation sind folgende Aspekte in Erinnerung zu behalten:

  • Spezifikation für einen Audio-Codec und AMR-Steckplatz für einfache Softmodems
  • Prozessor übernimmt dabei die Synthesizer-Funktion ebenso wie die Analog/Digital-Wandlung
  • Weder AC 97 noch der AMR-Slot konnten durchsetzen

Bitte bewerten (1 - 5):